Ostberlin, Stalinallee 1950 und 1953

Sektorengrenze_Berlin-Kreuzberg, Bundesarchiv, anagoria.JPG, AlliiertenMuseum Berlin

Bundesarchiv_Alexanderplatz,_Baustelle 1950

Bundesarchiv_Berlin, Hinterhof, spielende Kinder 1952

Wikipedia "Mietskaserne": Das Vorderhaus war mit seiner aufwändigeren Gestaltung an das Bürgerhaus angelehnt. Die Straßenfassaden waren oftmals mit Stuckaturen gestaltet und durch Gesimse gegliedert. Die Geschosse des Vorderhauses waren meist höher als in Seitenflügeln und Hinterhaus, sodass die Wohnverhältnisse durch mehr Tageslicht begünstigt, und diese von sozial höheren Schichten bewohnt wurden. In den Hinterhäusern bestanden die Wohnungen aus einer Küche, einem Schlafzimmer und manchmal noch einer Kammer. Beheizbar war nur die Wohnküche, wo sich auch das Familienleben abspielte. Im Erdgeschoss und im Souterrain siedelten sich meistens Gewerbebetriebe an. Nur ein geringer Teil der Wohnungen war an das sanitäre System angeschlossen. Meist teilten sich mehrere Mietparteien eine Toilette auf dem Gang oder im Treppenhaus.

                                   Potsdamer Platz 1950

Berlin Friedrichstraße mit Buden und provisorischer Sektorengrenze zur DDR, 1950